Milan Skrobanek – Regie und Produktion

1. Milan Skrobanek.jpg

Milan Skrobanek, geb. am 22. Oktober 1984 in Ahlen, studierte von 2007 bis 2013 Film an der HfbK Hamburg, wo er mit seinen Kurzfilmen SEIT DEM TOD MEINER MUTTER, HENRIK und WIE IN SCHLECHTEN ZEITEN auf zahlreichen Filmfestivals vertreten war. Für seinen Abschlussfilm DIE CHINESEN EUROPAS über die deutsche Tischtennis-Nationalmannschaft erhielt er von seinen Professoren Wim Wenders und Pepe Danquart ein Diplom mit Auszeichnung.

Seit 2013 arbeitet er als freier Regisseur und Cutter. IM DERBY-DREIECK ist sein zweiter abendfüllender Sport-Dokumentarfilm.


Ole Hellwig – Produktion

2. Ole Hellwig.jpg

Ole Hellwig ist Geschäftsführer von CURLYPICTURES GmbH & Co. KG, einer Full-Service Filmproduktion aus Hamburg. Seit 2009 produziert CURLYPICTURES bewegtes Bild für Werbe-, Spiel- und Dokumentarfilm. Sie realisieren und postproduzieren klassische Filme, sind aber gleichzeitig immer auf der Suche nach Innovationen. Ihre bisherigen Produktionen liefen auf zahlreichen Filmfestivals, wurden international nominiert und mit Preisen ausgezeichnet.


Andreas Klein – Bildgestaltung

3. Andreas Klein.jpg

Andreas Klein, geboren 1978 in der ältesten Stadt Deutschlands. Beide Eltern arbeiten für die Telekom, die damals noch Deutsche Post hieß. Trotzdem fällt es ihm bis heute schwer, lange Telefonate zu führen. Lieber grummelt er autistisch hinter der Kamera rum.

Nach dem üblichen Zeugs - Geburt, Grundschule & Zivildienst etc. zog es ihn an die Universität Freiburg. Nach erfolgreich abgebrochenem Philosophie/Soziologie/Kognitionswissenschaft Studium dann weiter nach Hamburg, um dort mehrjährig Praktika in der Medienbranche abzuleisten. Irgendwann rausgefunden, dass die Kamera sein Liebling ist. Seitdem freiberuflich unterwegs und immer zu haben für schnieke Musikvideos und szenische Kurzfilme.

Das mit dem Telefon übt er noch.


Jonathan Wolters – Musik

4. Jonathan Wolters.jpg

Jonathan Wolters (29), studierte Klavier und Klarinette, spielt außerdem noch Gitarre, Schlagzeug, Bass und singt. Er ist seit 2010 freiberuflich aktiv als Komponist, Theatermusiker und Barpianist. Er ist Klarinettist der Klezmer/Gypsy-Swing-Band "Danube's Banks" und Pianist beim "Pure Fruit Orchestra". Der Dokumentarfilm IM DERBY-DREIECK ist nach DIE CHINESEN EUROPAS und WIE IN SCHLECHTEN ZEITEN seine dritte Zusammenarbeit mit Milan Skrobanek.


Paul Kemling – Sounddesign

5. Paul Kemling.jpg

Paul Kemling, geb. am 1. März 1987 in Hamburg, ist Absolvent des Audio Engineering Diplom-Kurses am SAE Amsterdam. Außerdem trägt er den Bachelor of Arts in Audio Produktion, ausgestellt von der Middlesex University London. 

Seit 2013 ist er als freiberuflicher Sound Designer und Filmtonmeister mit Hauptsitz in Hamburg aktiv. Seine Tätigkeitsfeld befindet sich überwiegend im Werbefilm- Bereich.

IM DERBY-DREIECK ist sein erster abendfüllender Dokumentar-Film und durch die Tiefe Verbundenheit zum Fußball eine echte Herzensangelegenheit.